Finkenburg min
Kleinbahn-Module mini
Home Bahnhof Aurich Unterwegs mini

Der Bahnhof Großefehn hatte unter den Zwischenstationen der ehemaligen Kleinbahn Leer-Aurich-Wittmund einen Sonderstatus. Als einzige der Zwischenstationen erhielt Großefehn ein massives Bahnhofsgebaude.

Der Bahnhof lag direkt am Fehnkanal. In Richtung Leer querte die Kleinbahn direkt hinter dem Bahnhof den Fehnkanal. Um den Schiffsverkehr nicht zu beeinträchtigen, wurde hier eine handbetriebene Drehbrücke errichtet.

Eine weitere Besonderheit in Großefehn war, dass die Dampflokomotiven hier Wasser nachfüllen konnten. Ein kleinbahneigenes Windrad pumpte Wasser aus dem Kanal in einen Hochtank, aus dem dann die Dampfloks gespeist werden konnten.

Das ehemalige Bahnhofsgebäude ist heute noch vorhanden, an die Drehbrücke erinnert nur noch eine Fußgängerbrücke über den Fehnkanal.

Das Modul Großefehn wurde ursprünglich von Heinz Roehmer gebaut. Inzwischen wird es von Rainer Post betrieben und weiter verfeinert.

Bahnhof Großefehn
Bahnhof mit Windrad

Unsere Module:
- Strackholt
- Großefehn
- Holtrop
- Schirum
- Popens
- Ostbahnhof
- Hammerkeweg
- Bauunternehmung Focke
- Sandhorst
- Sandhorster Mühle
- Plaggenburg
- Rasenerzverladung
- Middels-Westerloog
- Ogenbargen