Finkenburg min
Kleinbahn-Module mini
Home Bahnhof Aurich Unterwegs mini

Zwischen Sandhorst und Ogenbargen verlief das Gleis der Kleinbahn meistens mit einer Wiese Abstand parallel zur Bundesstraße. Heute noch kann man anhand des Bewuchses aus dem Auto leicht erkennen, wo früher die Kleinbahnstrecke verlief und sich heute der Ostfrieslandwanderweg befindet.

Im Ort Plaggenburg schwenkte die Strecke dann näher an die Straße ran. Zwischen Straße und Strecke befindet sich nur noch das Haus des Bahnagenten -später als Gaststätte Götz bekannt- sowie der dazugehörige Garten und ein kleiner Bahnsteig mit einem Holzschuppen der Kleinbahn.

Der Haltepunkt Plaggenburg verfügte über ein Gütergleis, dass beidseitig angeschlossen war. An dem Gütergleis befanden sich zwei weitere Schuppen, einer gehörte der Firma Garrelt Janssen.

Vielen Dank an Familie Götz, die uns u.a. das hier abgebildete Bild zur Verfügung gestellt hat, dass vermutlich anläßlich der Eröffnung der Haltestelle gemacht worden ist.

Das Modul Plaggenburg wird gebaut von unserer Jugendgruppe.

Haltestelle Plaggenburg
Güterschuppen_Plaggenburg

Unsere Module:
- Strackholt
- Großefehn
- Holtrop
- Schirum
- Popens
- Ostbahnhof
- Hammerkeweg
- Bauunternehmung Focke
- Sandhorst
- Sandhorster Mühle
- Plaggenburg
- Rasenerzverladung
- Middels-Westerloog
- Ogenbargen